Dies ist der Leser-Beitrag vom 10.09.2009 von Rob:

Was ist der Sinn des Lebens?

Eine Frage, die ich mir (48 Jahre) schon seit einiger Zeit stelle.

Ich bin zur Zeit nicht wirklich gut drauf, habe depressionsähnliche Zustände und habe mein Leben nur schwer in der Hand. Ich weiß nicht was ich machen muss, um den Sinn meines Lebens zu finden.

Ist es meine Familie? Wenn ja, warum spüre ich dann nicht mehr. In der Arbeit tue ich mir sehr schwer, weil fast keine Arbeit ist und mir die Zeit nicht vergeht. Zu Hause lungere ich meist im Bett herum und warte gleichfalls darauf, dass die Zeit vergeht.

Also auf den ersten Blick ein ziemlich trostloses Leben. Was also ist der Sinn meines Lebens? Ich kenne ihn nicht und versuche nur jeden einzelnen Tag zu überleben, jeden einzelnen Tag durchzuhalten und wieder auf ein besseres Leben mit mehr Sinnhaftigkeit zu hoffen.

Vielleicht ist der Sinn des Lebens dieses einfach anzunehmen, an ihm und vor allem an den Tiefschlägen zu wachsen.

Rob

Zum nächsten (älteren) Beitrag

Zurück zum vorigen (neueren) Beitrag

Zur Beitrags-Übersicht

Google-Anzeigen

 

 
 
Impressum, Datenschutzerklärung, Copyright                                               Bitte scrollen.